Gibt es eine Hausfinanzierung ohne Eigenkapital?

Hausfinanzierung Möglichkeiten

Derzeit ist ein Hausbau oder ein Hauskauf für viele Personen interessant. Es locken vor allem die niedrigen Zinsen und die Wertsteigerung durch erhöhte Immobilienpreise und sie steigen immer noch weiter. Es kann aber auch sein, dass in Zukunft die Zinsen wieder deutlich steigen und wer die Zeit abwartet und Eigenkapital anspart, hat bei dieser Version wahrscheinlich nichts gewonnen.

Einst galt es als die Faustregel für Banken – der zukünftige Hausbesitzer muss mindestens 20 Prozent Eigenkapital der Bausumme vorweisen können, um sich die Finanzierung zu sichern. Doch mittlerweile geht es auch anders. Viele Banken bieten mittlerweile eine Vollfinanzierung an, das heißt, der Kreditnehmer muss nicht zwingend über ein Eigenkapital verfügen. Doch so ganz ohne Sicherheiten vergibt keine Bank größere Geldmittel. Es müssen besondere Faktoren vorhanden sein, zum Beispiel

  • Gesichertes Einkommen über eine längere Zeit
  • Hohes Einkommen
  • Werthaltige Immobilie

Trotzdem bleibt dieses Vorhaben immer noch eine riskante Sache. Denn eine plötzliche Arbeitslosigkeit oder eine schwere Krankheit bringt die geplante Finanzierung ohne Eigenkapital bedenklich ins Schwanken.

Steigen die Zinsen bei einer Hausfinanzierung ohne Eigenkapital?

Es ist vor allem klar – bei einer Vollfinanzierung tragen die Banken ein höheres Risiko und das lassen sie sich auch bezahlen – in Form von höheren Zinsen. Damit erhöht sich natürlich die monatliche Rate. Deshalb sollte der neue Hausbesitzer über ein möglichst hohes Einkommen verfügen. Bei einer Hausfinanzierung ohne Eigenkapital verlangen einige Banken sogar eine höhere Mindesttilgung. Nicht selten beträgt diese Tilgung mindestens zwei oder drei Prozent der Finanzierungssumme.

Vollfinanzierung und noch mehr?

Wer plötzlich über Nacht sein Traumhaus entdeckt hat und das Angebot sehr günstig ist, wird auch über eine Vollfinanzierung nachdenken. Doch was viele zukünftige Hausherren nicht bedenken, es bleibt nicht alleine beim Hauskauf – es kommen noch mehr Kosten dazu.

  • Notarkosten
  • Grundbuchkosten
  • Maklergebühr
  • Grunderwerbssteuer

Diese zusätzlichen Kosten werden Immobilien-Nebenerwerbskosten genannt. Der Clou – sie sind in jedem Bundesland anders. Die Kosten schwanken hierbei zwischen 10 und zirka 16 Prozent. Bei den Notar- und Grundbuchkosten wird der tatsächliche Aufwand des Notars und des Grundbuchs berechnet. Der sich natürlich bei jeder Immobilie unterscheiden kann. Auch die Käuferprovision ist nicht gesetzlich geregelt und kann bei jedem Makler anders sein.

Manche Banken, nicht nur Direktbanken, sondern auch Filialbanken, erklären sich zu einer Vollfinanzierung mit 120 Prozent bereit. Das heißt, es werden bei fehlendem Eigenkapital nicht nur der Kaufpreis finanziert, sondern auch noch die Nebenkosten.

Kann die Bank die Hausfinanzierung ohne Eigenkapital kündigen?

Für jede Bank ist eine Finanzierung ein Geschäft. Sollte der Hausherr aus irgendeinem Grund die monatlichen Raten nicht mehr bezahlen, droht die Zwangsversteigerung. Dadurch wird aber meist die volle Forderung der Bank nicht erfüllt, denn eine Zwangsversteigerung bringt 10 oder 20 Prozent weniger als der Marktwert. Trotzdem verzichtet die Bank nicht auf die Restsumme. Der Hausherr haftet bei einer Hausfinanzierung ohne Eigenkapital mit seinem gesamten Vermögen.

Es kann aber auch vorkommen, dass die Bank das Darlehen kündigt. Das Recht dazu ist im § 490 BGB begründet. Droht eine Einkommensverschlechterung des Kreditnehmers oder ist sie schon eingetreten, kann die Bank die Finanzierung kündigen. Dies gilt auch, wenn eine gestellte Sicherheit für das Darlehen in ihrer Wertigkeit sinkt oder zu sinken droht. Banken werden immer von Zeit zu Zeit den Wert der Immobilie prüfen, um sich abzusichern. Sinkt der Wert der Immobilie signifikant zur Höhe des Darlehens, dann kann die Bank weitere Sicherheiten einfordern.

Es gibt also einiges zu bedenken, wer eine Hausfinanzierung ohne Eigenkapital möchte. Wer sich sicher ist, die laufenden Raten auf einen langen Zeitraum ohne Mühe bewältigen zu können und auch steigende Immobilienpreise einrechnet, der kann sich diese Finanzierung leisten.

button